Notfälle

Wir sind auf die Behandlung dringender gefäßmedizinischer Notfälle eingerichtet.

Solche dringlichen Fälle sind:

  • Verdacht auf tiefe Beinvenenthrombose
  • Akuter oder subakuter arterieller Gefäßverschluss
  • Bedeutsame Verschlechterung einer zuvor bestehenden arteriellen Verschlusserkrankung innerhalb von weniger als 4 Wochen

Wir bitten in diesen Fällen um direkte telefonische Anmeldung durch Ihre Praxis. Wir halten dafür eine besondere Telefonnummer bereit:

Notfälle bitte anmelden über: +49 (0)531 / 34 89 900.

Die Untersuchung findet in unserer Praxis statt. Weitere Maßnahmen zur ambulanten aber auch stationären Behandlung werden über die Praxis eingeleitet und organisiert.

Bei direkter stationärer Einweisung in die HEH-Klinik erfolgen Aufnahme und Behandlung durch die gefäßchirurgischen Kollegen des HEH.